Browsing All posts tagged under »Christoph Schönborn«

I. Republik gab es nie

September 13, 2010

5

Für die römisch-katholische Kirche in Österreich, wie in der, bis heute gibt es für die römisch-katholische Kirche in Österreich, wie unmißverständlich in der auf einer Wand der Moschee auf dem Stephansplatz in Wien angebrachten Sanierungsgeschichte gelesen werden kann, nicht die erste österreichische demokratische Republik. Karl Seitz wird von der römisch-katholischen Kirche bis heute, scheint es, nicht vergeben, daß […]

Werner Faymann hat recht

September 1, 2010

0

  Die Rolle von Christoph Schönborn, die dem Bundeskanzler aber besonders gut gefalle, werde zu wenig beachtet … Christoph Schönborn pflege, wird Werner Faymann in der heutigen Presse zitiert, einen offenen Dialog mit den Vertretern aller Religionsgemeinschaften, da würde es keine kleinkarierte Diskussionen, etwa Islam gegen Katholiken, geben. Das ist völlig richtig, Vertretern präsentiert sich […]

Die Wahrheit ist in Gott und, oh Schwestern, Gott ist in uns

Juli 9, 2010

0

  Die christlichen Schulbrüder beklagen, sie hätten von der Anzeige erst aus den Medien erfahren … Wenn solche Klagen Schule machen, werden in Zukunft die Medien nur noch mit Klagen von Angezeigten gefüllt werden können, erst aus diesen hätten Betrügerinnen, Einbrecher, Trickdiebe, Mörderinnen … Für Angezeigte birgt das Erfahren von beabsichtigten Anzeigen vorab menschgemäß eine […]

Ein Kardinal aus Wien

Juni 28, 2010

1

  Beinahe wollte der ersten Eingebung beim Lesen eines Artikels in der umsonst verteilten Zeitung Heute nachgegeben werden, eine andere Überschrift zu wählen, eine deftige, eine umgangssprachliche … Aber Ein Kardinal aus Wien ist die richtige und schon alles aussagende Antwort auf diesen ein paar Tage alten Artikel von Christoph Schönborn unter der Schlagzeile Ein […]

Die Kreuzflüsterer in der Bauernkuchl, als Staat eingerichtet

November 16, 2009

1

Heinz Christian Strache, Werner Faymann, Andreas Khol, Christoph Schönborn – wer der erste Flüsterer war von der Konkordats-Regel zum Kreuz, nach der also das Aufhängen vorgeschrieben sei, wird nicht mehr herauszufinden sein. Möglicherweise gibt es auch keinen ersten Flüsterer, sondern die vier Kreuzflüsterer trafen einander, soll hier einmal diesen Herren abgeschaut genauso phantastisch formuliert werden, […]

Werner Faymann ist dafür, die Gier des Stuhls in der Verfassung auch noch zu verankern

November 15, 2009

9

Denn mit Geldgier ist die beste Übersetzung für das Wort Kreuz gefunden, die gefunden werden kann. Selbstverständlich hat Werner Faymann nicht gesagt, er wolle, bei Gefahr, die Konkordats-Regel zur Geldgier in die Verfassung aufnehmen. Werner Faymann sagte im Interview mit der Tageszeitung »Ö …«: Sollte Gefahr drohen, dass die Kreuze per Gericht verboten werden, wäre ich […]

Christoph Schönborn – Stellvertreter der Beleidigung auf Erden

November 14, 2009

6

Ein Artikel von gestern auf Stephanscom.at mit einer Zusammenfassung von Aussagen des ersten Stellvertreters der Beleidigung auf Erden in Österreich, um dieses Land als Beispiel herauszugreifen, ist eine gute Gelegenheit, wieder einmal, auch wenn es seit Jahrhunderten eigentlich nicht mehr notwendig sein sollte, klar festzuhalten, weshalb das von Glauben beruflich Ausübenden Gesagte ständige Beleidigungen sind, ihre Aussagen absolut zu […]