Browsing All posts tagged under »Werner Fasslabend«

Die späte Bestätigung der ÖVP – Österreich ist Täter

September 4, 2009

2

  Mit seiner Aussage, er sei gegen eine pauschale Aufhebung der Urteile gegen Wehrmachts-Deserteure, bestätigt Heribert Donnerbauer von der christlich-kunschakschen Partei sehr spät, aber dafür um so eindrücklicher, daß Österreich kein Opfer des Dritten Reiches war, sondern Täter und darüber hinaus, daß Österreich heute, 2009, deutscher als Deutschland ist. Die Frage, ob die Urteile gegen […]

In welch einer Zeit, in welch einem Europa leb‘ ich als Rom

August 1, 2009

2

Es hat wohl für diese unsere zivilisierte Gesellschaft seine Richtigkeit, daß der Gedenktag der Roma und Sinti zur Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen keinen Informationswert in der Informationsgesellschaft besitzt, weil an Verbrechen kann ja nur gedacht werden, wenn diese bereits vergangen sind. Und die Verbrechen an Roma und Sinti sind nicht vergangen.

Der Schatten Streichers aus Österreich

Mai 15, 2009

4

    „Solche Provokationen sind unerträglich und nicht zu tolerieren. Ich verurteile das aufs Schärfste“, sagte der Außenminister in einer Aussendung. „Solche Vorkommnisse schaden dem internationalen Ruf Österreichs und werfen einen Schatten auf die Tourismusdestination Österreich. Wir dürfen nicht zulassen, dass unser Selbstverständnis als offenes und gastfreundliches Land durch haarsträubende Diskriminierung von Mitbürgern bewusst untergraben […]

Kunschak, Schaller, Unterberger, Honsik …

Mai 2, 2009

0

  Der österreichische Reißverschluß   Leopold Kunschak wird der erste Nationalratspräsident der zweiten österreichischen Republik und Namenspatron für einen Preis zu seinem Gedenken, der gerne angenommen wird. Herbert Schaller wird von der Staatsanwaltschaft in Zusammenhang mit seiner aktuellen Verteidigung von Gerd Honsik geprüft und ein Verfahren in Zusammenhang mit seiner Reise nach Teheran zur Konferenz der Leugnung […]

Auf der anderen Seite von Honsik – Pius Stadler Mölzer X

April 22, 2009

0

  Die unbescholtene Ehrlichkeit der siamesischen Partei   Für die auch operativ undurchführbar zu scheinende Trennung der siamesischen Partei in zwei Parteien spricht ebenfalls dieses Beispiel: Freiheitlicher Parlamentsklub – FPÖ / 30.03.2009 / 13:29 / OTS0202 5 II 0286 FPK0006 AI M Strache: Mölzer ist Volksanwalt der Österreicher in Brüssel http://www.bzoe.at/index.php?content=bzoe_themen&detail=626 Ewald Stadler BZÖ-Spitzenkandidat für EU-Wahl […]

Christlich-kunschaksches Verschönerungsdenken heute

April 18, 2009

4

  Wie Leopold Kunschak »the little nazis« entschieden freisprach, wie Leopold Figl entschieden Leopold Kunschak mit einen wohl als ehrenwert eingestuften ökonomischen Antisemitismus davon freisprach, ein rassistischer Antisemit gewesen zu sein, verschönt auch Josef Pröll im Hauptquartier NR den Lebenslauf von Leopold Kunschak entschieden in uralter Staatsgeschichtsschreibungsart: In der Folge kam Pröll dann auf den Namensträger des Preises, […]

NSDAP und die Propaganda-Epigone

April 17, 2009

3

  Siamesische freiheitliche Partei mit den Taufnamen FPÖ und BZÖ  gedeiht nach wie vor am besten auf stark christlich-kunschakschen gedüngten Boden, bewässert von sozialdemokratisch lieblich-besorgten Gärtnerinnen und sich heraushaltenden Gärtnern. So aktuell die neuerlichen Turbulenzen um Martin Graf sind, so alt ist der Boden, über den diese wirbeln. Es geht hier nicht darum, die siamesische Partei in die Nähe […]