Die Wahrheit ist in Gott und, oh Schwestern, Gott ist in uns

Posted on 9. Juli 2010

0


 

Verily nailed to the cross and to be sacked from the abuse to eternal ...

ready-dump screen (Material: Puppen, Vibratoren)

Die christlichen Schulbrüder beklagen, sie hätten von der Anzeige erst aus den Medien erfahren … Wenn solche Klagen Schule machen, werden in Zukunft die Medien nur noch mit Klagen von Angezeigten gefüllt werden können, erst aus diesen hätten Betrügerinnen, Einbrecher, Trickdiebe, Mörderinnen …

Für Angezeigte birgt das Erfahren von beabsichtigten Anzeigen vorab menschgemäß eine große Chance, es sich richten zu können, es also gar nicht erst zu Anzeigen kommen zu lassen … Angestellte dieses Organisierten Glaubens leben in ihrer eigenen Gesellschaft, wie auch dieses Klagebeispiel zeigt …

Es ist eine Parallelgesellschaft mit eigener Wahrheit, genauer, es ist eine Parallelgesellschaft, die die Gesellschaft nicht belügt; denn, wer darauf vereidigt ist, daß Gott die Wahrheit ist, und Gott, wie außerhalb dieser Parallelgesellschaft gewußt wird, nicht existiert, hat keine Wahrheit … Die Gesellschaft aber sollte endlich auf Lehrende von Organisierten Glauben verzichten, denn diesen mangelt es an für die Gesellschaft wichtigen Werten, wie Wahrheit, Ethik, Moral …

Und diese Werteinexistenz zeitigt, wie seit Jahrhunderten bestens bekannt, beispielsweise massenhaft Verbrechen, die nun endlich angezeigt werden, ohne vorher, wovon endlich ebenfalls abgegangen werden muß, Angehörige dieses Organisierten Glaubens zu fragen, ob es ihnen recht sei, daß angezeigt …

Wie es in der beispielsweise von Christoph Schönborn befehligten Parallelgesellschaft ohne Werte zugeht, geben etwa Berichte Einblick auf

http://www.michaeltfirst.blogspot.com/

http://michaeltfirst.blogspot.com/2009/08/schulbruder-missbrauchsopfer-manuel.html

Und noch etwas existiert für Angestellte dieser Parallelgesellschaft nicht: die Entschuldigung beim Menschen … In der gesamten von Joseph Ratzinger absolut regierten Parallelgesellschaft wird zwar von Entschuldigung aktuell in Zusammenhang mit diesen strafrechtlich zu verfolgenden Verbrechen gesprochen, aber an erster Stelle wird Gott genannt, bei dem sich Angestellte dieses Organisierten Glaubens entschuldigen, somit entschuldigen sie sich bei niemanden. Und an zweiter Stelle erst werden generös ihre Opfer genannt … Was sagt das aus über den Stellenwert von Opfern, den diese bei den Angestellten dieses Organisierten Glaubens einnehmen?

Posted in: Politik