Ohne Vorschläge von Maria Fekter

Posted on 31. Dezember 2010

1


 

Könnten die kommenden Jahre bis zur nächsten Nationalratswahl allein schon – keine guten, auch keine schlechten … Aber für bestimmte Menschen drohfreiere Jahre werden.

Es gibt ein paar Zeilen, um hoffen zu können …

Die innenfekterische Anfragebeantwortung vom 20. Dezember 2010 … Denn diese kann, wie zu lesen ist, nur ein Neujahrsvorsatz sein, keine Vorschläge mehr zu unterbreiten, da, die erste gute fekterische Erkenntnis, Vorschläge nicht in den Vollzugsbereich des Innenministeriums … Für die Menschen im innenfekterischen Visier ist zu hoffen, daß es sich dabei um einen Vorsatz nicht nur für 2011 handelt, sondern tatsächlich für die gesamte Zeit bis zur nächsten Nationalratswahl …

Derart gelesen, wird diese Anfragebeantwortung doch noch zu einer, die innenfekterisch nicht umsonst geschrieben wurde …

Es kann dadurch freudig darauf verzichtet werden, herauszuarbeiten, wieder einmal, auch textlich herauszuarbeiten, die Widersprüche, die Belanglosigkeit, die Beliebigkeit, der Unwille zum konsequenten Vorgehen trotz gesetzlicher Verpflichtungen, die Nachsichtigkeit gegenüber …

Eines bleibt noch.

Maria Fekter die Kraft und die Ausdauer zu wünschen, diesen ihren einsichtigen Vorsatz – keine Vorschläge mehr – für die gesamte ihr noch verbleibende Zeit als parteipolitische Mandatarin, in welcher Funktion auch immer …

Posted in: Chronik