Browsing All posts tagged under »Antisemitismus«

Fragen für Vera Russwurm, Hannelore Schuster zu stellen – Reichskristallnacht 9/11

November 9, 2010

0

  Am letzten Sonntag beim Sehen der Sendung Vera exklusiv augenblicklich die Idee, Vera Russwurm könnte doch einmal Hannelore Schuster aus der Dammstraße einladen, vielleicht gemeinsam mit Johannes Hahn … Vera Russwurm scheint die Expertin im ORF für Integration zu sein, wie ihr Gespräch mit Wolfgang Fierek nahelegt: es sei kein Geheimnis, so die russwurmsche Expertise, […]

Leopold-Kunschak-Preisträgerin als Ministerin will ein Land der hellen Köpfe

Januar 26, 2010

1

  Vorausgesetzt, diese sind österreichische Staatsbürger (in der Regel), wie es in der Ausschreibung für die Leopold-Kunschak-Preise heißt.   2004 war Beatrix Karl, nun Wissenschaftsministerin, selbst eine Preisträgerin; späterhin Generalsekretärin des ÖAAB mit seinem Sekretariat Organisation für den Leopold-Kunschak-Preis … Der Leopold-Kunschak-Preis als Einstieg in die Politik? Die erste gemäße Sprosse auf der Leiter zum Aufstieg […]

Andreas Unterberger liest den Freiheitlichen dankend eine Studie

Oktober 27, 2009

12

Einmal noch soll zu Andreas Unterberger hier Stellung bezogen werden. Wie gut die Entscheidung war, die Tageszeitung der Republik Österreich endlich einer neuen Leitung anzuvertrauen, bestätigt Andreas Unterberger nachträglich noch einmal so rasch wie eindrücklich selbst. Und es ist anzunehmen, es wird nicht seine letzte Bestätigung bleiben. Aber es wird die letzte Fußnote hiermit geschrieben, zu einem […]

Martin Graf – Verbindungen und Versuchungen

Oktober 19, 2009

0

Mit großer Wahrscheinlichkeit würde beispielsweise Dr. Siegfried Dillersberger (für Erwin Pröll ein möglicher gemeinsamer Kandidat von ÖVP und FPÖ für die Wahl um das Amt eines Bundespräsidenten, einer Bundespräsidentin) antworten

Martin Graf und die siegreiche Gewöhnung an krachledernes Gedankengut

September 30, 2009

0

Deshalb kann die Umfrage, wer zurücktreten soll, nach wie vor nicht beendet werden, zum einen als Zeichen gegen die breite Gewöhnung und gegen die Wählbarkeit dieses krachledernen Gedankengutes, und zum anderen zur Bekräftigung eines Lexems, das in Österreich vielfach verdächtigt wird, kein verwendbares Wort zu sein: Erinnerung.

Hohenems – Wähler und Wählerinnen belohnen Antisemitismus mit Beinahe-1.-Platz

September 20, 2009

12

Dieser Zugewinn der Freiheitlichen in Hohenems ist derart aufällig, daß auch vermutet werden kann, es ist nicht nur eine Belohnung, sondern auch eine Aufforderung und eine Warnung. Hohenems ist ein kleiner Ort. Hohenems ist überschaubar. Deshalb ist Hohenems ein gutes konkretes Beispiel dafür, daß Wählerinnen und Wähler genau wissen, wen und welche Inhalte sie bewußt und gewollt wählen.

Die Vulgär-Vergleiche der Monarchie-Süchtigen

September 17, 2009

12

Vor diesem Hintergrund, daß das Familienmitglied Maria Theresia durchaus mit ein Vorbild für den nationalsozialistischen Willen für einen »judenfreien« Staat war, also, um den Vergleich von Ulrich Habsburg aufzunehmen in bezug auf Rechte der Nachkommen, so etwas wie eine adoptierte Urururgroßmutter der Nationalsozialisten und Nationalsozialistinnen war, die Anderen alle Rechte nach ihrem Gutdünken entzog, sind die Vergleiche der Monarchie-Süchtigen nicht nur vulgär, sondern vor allem absolut unangebracht.