Search Results for »daniel freiheit«

Für »Arbeit macht frei« keine freiheitliche Scham?

Oktober 30, 2010

4

  Diese Frage wäre Christian Pircher zu stellen, der, wie gelesen werden kann, sich gleich für ein ganzes Land zu schämen fähig findet … Ob Christian Pircher je seinen facebookigen Freund gefragt hat, ob er sich denn nicht mehr zu schämen brauche, nach Auschwitz, ein derartiges Zitat jetzt sein Lieblingszitat zu nennen? Und kennen Wähler und […]

Martin Grafs Liebe zur Meinungsfreiheit

September 10, 2010

9

  Ist eine verkümmerte. Nicht, daß Kommentare auf der Pinnwand von Martin Graf gelöscht werden, ist erwähnenswert, sondern wer sie löscht. Es löscht einer Kommentare, die nicht seine Meinungen enthalten,  einer, der das Zitat von Voltaire als Leitspruch auf seiner Seite führt, zwar sein Leben für die Meinungsfreiheit einzusetzen, aber ihm nicht genehme Meinungen löscht … Alles […]

Hannelore Schuster aus der Dammstraße ließ die 24 Stunden verstreichen

November 16, 2010

0

  … Es wird bald ein Monat vergangen sein, mit dem 22. November 2010, daß Hannelore Schuster Richtigstellungen verlangte, sonst … Bis heute kam weder ein Brief von einem Rechtsanwalt noch von einem Gericht … Möglicherweise ist Hannelore Schuster mit den Vorbereitungen für die Pressekonferenz am 18. November zu beschäftigt, oder ein Rechtsanwalt hat ihr eine […]

Sos Heimat bestätigt Kadri Ecved Tezcan

November 10, 2010

4

  Daniel Freiheit ist, auch, Administrator von der facebookigen Bürgerinitiative Dammstraße … Die Gründerin ist heute, wieder einmal, in den Club 2 geladen …  … und, wie gesehen werden kann, sind seine Postings verbunden und verlinkt mit sosheimat …. Auf dieser Site macht sich ein Blockgesellschafter, der sich derpatriot nennt, heute daran, das Interview von Kadri Ecved […]

Die facebookige »Ademoschee« der Bürgerinitiative Dammstraße

November 1, 2010

6

  Soll einmal noch erwähnt werden, um ein Kapitel oder gar den Bassena-Roman endgültig zum Abschluß zu bringen, jenen u.v.a.m. mit der Frist und der Forderung, ein Anonymus, allerdings ein Anonymus mit Namen, solle Anstand besitzen, und keine Lügen …  Wer sich das Pseudonym Daniel Freiheit gegeben hat, wird Hannelore Schuster möglicherweise gar nicht wissen, […]

Martin Graf – Umfrage Rücktritte; Formulierungsänderung

Oktober 31, 2010

9

  Nachdem zwei freiheitliche Abgeordnete aus dem Parlament vor kurzem ausgeschieden sind, von denen angenommen werden darf, daß sie vor zwei Jahren Martin Graf mit zum III. Präsidenten NR wählten, ist es wohl notwendig, die Frage ein wenig abzuändern. Somit nicht mehr zu fragen, ob 109 Abgeordnete, sondern lediglich zu fragen, ob alle, die … […]

Odin M. Wiesinger – Ein Künstler will interpretiert sein

September 23, 2010

6

  Der E-Mail von Odin M. Wiesinger aus dem gestrigen Tage konnte nicht entnommen werden, ob und welche Reaktion er sich erwartet, oder er vielleicht sogar einfordert. Es gehe, schreibt Odin M. Wiesinger, in Richtung Kraut und Rüben, was teilweise über ihn verbreitet werde, oder sei gelinde gesagt: trottulös … Die Aussagen eines Künstlers lassen sich menschgemäß nicht […]

Redet nicht vom Obmann, sondern vom Personal dieser Partei

Dezember 23, 2010

3

Das FPÖ, BZÖ und FPK betreibt … Diese Aufforderung muß in einem auf Obrigkeit hin zugerichteten Land immer wieder vorgebracht werden, also nicht allein breit darauf zu starren und breit zu bereden, was ein Obmann, eine Obfrau, gleicher welcher Partei, macht, nicht macht, denkt, nicht denkt … Denn, ein Obmann, eine Obfrau, wie bitter, diesen Satz […]

Das Innenministerium in den Alpen an der Donau auf dem Lande von Facebook

November 7, 2010

5

  Es scheint weihnachtliche Vorfreude auf das christliche Propagandakind mit sich zu bringen, für die beste Marketingzeit im Jahr damit auszusetzen, forciert Kinder  zu jagen, und dafür doch, wie zu lesen ist, einmal verstärkt Nachschau zu halten, wie die Netze gewisser Schaften in diesem Land gesponnen sind. Facebook, gemessen an der Zahl der Mitgliedschaften, ein Großreich, eignet sich hervorragend für […]

Der Traum vom Deutschen Reich in der Dammstraße

Oktober 6, 2010

4

  schreckt auf …  Der Bildschirm zeigt noch das geöffnete Facebook von Daniel Nordhorn, und es wird in der Sekunde verstehbar, weshalb der kurze Schlaf vor dem Monitor genau diesen Traum gebierte, Wien im Dritten Reich, eine Parade in der Dammstraße  … Es beginnt also, soweit erinnerlich, mit dem Entschluß von Daniel Nordhorn, seine Freundin Hannelore Schuster doch in […]

Im Stau in der Dammstraße

September 21, 2010

5

  In der Revue im Kasperltheater der Erwachsenen, ewig festzusitzen, wurde schon befürchtet, aber es kann jetzt nicht mehr lange dauern, um aus diesem Stau herauszukommen … Jetzt noch einmal aber wirklich die Schritte beschleunigen, vor allem nicht mehr …, einfach an allen vorbei, vorbei an Robert Faller mit an seiner Seite Daniel Weber, untergehakt bei Gerald Grosz, […]

Zum Sarrazins Tresen in der Dammstraße

September 18, 2010

6

  Ist kein Durchkommen, um den Regenschirm, der in diesem Wirtshaus gestern liegengelassen wurde, zu holen … Zu viele Gäste sind es heute, vielleicht sind es Freunde, oder zumindest, sie alle sind einander gut bekannt … Eines ist gewiß, wieder in diesem Wirtshaus zu sein, aber nicht mehr gewußt wird, in welcher Gasse dieses Wirtshaus tatsächlich … Ist […]

Soziale Netze im Internet von FPÖ und NPD und und und

September 9, 2010

15

Auf der Pinnwand von Martin Graf klebt eine Nachricht von Hannes Stiehl, der das Profil von Daniel Nordhorn löschen würde, weil es, wie er schreibt, nicht unserer Liga entspricht. Und weiter empfiehlt Hannes Stiehl, die Fotos und die Freundesliste anzuschauen. Wenn Hannes Stiehl das Löschen und das Anschauen der Fotos und Freundesliste von Daniel Nordhorn […]

ORF und Religion: alles sauber, alles rein, bet‘ nur brav mit Väterchen im Bettchen zum Jesulein

August 28, 2009

6

Und diese peinlichst genaue Vermeidung, ein Verbrechen mit äußerst starken sexuellen Komponenten in Verbindung mit Religion zu bringen, auch wenn es nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen der Wahrheit entspricht, zeigt auf beklemmende Weise einmal mehr, wie stark der Einfluß der römisch-katholische Kirche in Österreich immer noch ist. Für den Glauben wird im ORF verschwiegen, und dadurch also massiv manipuliert, also die Objektivität der Berichterstattung, zu der der ORF angeblich verpflichtet ist, geschändet, vergewaltigt und in die vatikanischen Verliese geschmissen.