Search Results for »Dichand«

Hans-Dichand-Gedenkstein

Juli 10, 2010

5

  Wenn hier der Name Hans Dichand fällt, geht es in keiner Weise konkret um die Person Hans Dichand, sondern, ein weiteres Mal, um den Umgang mit derartigen Zeitungsbesitzern … Es wird, ist zu befürchten, in diesem ohne Autokraten nicht existieren zu wollenden Staat, bald wieder einen Hans Dichand geben. Es soll aber keinen Hans Dichand mehr […]

Die Betrogenen und Mißbrauchten von Hans Dichand

Juli 4, 2010

1

  Es waren nicht nur hohe und höchste, wie sie ungeprüft genannt werden, Verantwortungsträger in Österreich, die Hans Dichand Rosenkränze der Würdigung aufsagten, von Hans Dichand als einem ehrbaren Mann sprachen, sondern auch die Leserbriefschreiber und Leserbriefschreiberinnen, die Hans Dichand in Leserbriefen dafür dankten, ihnen für ihre Anliegen und Meinungen eine Plattform geboten zu haben. Wer […]

Häupls Lob für Hans Dichand – eine Drohung

Juni 19, 2010

1

  Wie an der Überschrift zu erkennen ist, geht es in keiner Weise um Hans Dichand. Zu diesem Menschen, der nun nicht mehr seine niedrigsten Instinkte öffentlich bedienen kann, muß nichts mehr gesagt werden; er hat seine Arbeit der Schlechtigkeit beendet. Aber die Reaktionen darauf können nicht unkommentiert bleiben. Dieses Hochamt für die in jedweder Hinsicht […]

Kranzschleifen zu Hans Dichand

Juni 18, 2010

0

  Urinale und Prusterale Hans-Dichand-Gedenkstein Die Betrogenen und Mißbrauchten von Hans Dichand Über – den wirklichen »Cato« Auf der anderen Seite von Honsik –Faymann und Dichand Dichandokratie im Prater Pandi bezichtigt Heinz Fischer des Lesens Mit Netbook und Rosenkranz im Trachtenschoß auf dem Heuwagen in welche gesellschaftliche Zukunft Hans Dichand und sein Medium sind zu […]

Von der Unbrauchbarkeit des dichandschen Mediums

Mai 30, 2010

3

  Zum Einholen von, nicht nur, geschichtlichen Informationen. Daran erinnert das dichandsche Medium wieder einmal selbst und eindringlich, auch mit seiner gestern begonnenen Serie: So verlor ich meine Heimat, Erinnerungen von Erika Örtel, die als Schriftstellerin kreativ sei … Es kann für das dichandsche Medium beinahe schon als positiv verbucht werden, nicht für einschlägig amtsbekannte Kreise […]

Dichands Zeitung hat immer noch zu wenige Leser und Leserinnen – Alpen Donau hilf

Dezember 13, 2009

1

  Werden die Betreiberinnen und Betreiber von Alpen-Donau-Info eventuell sich einbilden, von eigenen Gnaden auserwählt zu sein, und veröffentlichen möglicherweise deswegen allenthalben Beiträge aus der Neuen Kronen Zeitung. Diese von ihnen veröffentlichten Beiträge nennen sie Gedichte. Womit sie sich auch als extrem kunstsinnige Menschen darstellen. Es sind die Windreime von Wolf Martin, die Alpen Donau erfreuen. […]

Hans Dichand und sein Medium sind zu vergessen

November 9, 2009

10

Von der letzten großen Kampagne gegen den EU-Vertrag, die Hans Dichand mit seinem Medium betrieben hat, kann für die Zukunft Entscheidendes gelernt werden. Hans Dichand und sein Medium sind zu vergessen, Dafür eignet sich zum Beispiel hervorragend die Erinnerung daran, wer im April 2008 neben dem Kronenmann Adrian Holländer auch als Redner auftrat. Es war Hans Georg Peitl. […]

Pandi bezichtigt Heinz Fischer des Lesens und seine Dichand …

Juli 7, 2009

6

  … führt eine Zeitung als Gehilfin u.a. für extrem nationalistische Geschichtsdarstellung als arische Entlastungsoffensive gegen seriöse Geschichtsschreibung … Hans Dichand, Jörg Haider, Rolf-Josef Eibicht: der Kreis der Heimat Neue Kronenzeitung – so seriös wie immer …    Notwendige Ergänzung vom 30. Mai 2010: Nachdem die Website kdu.at nicht mehr aufrufbar ist, wie eben festgestellt […]

Dichandokratie im Prater

Juni 19, 2009

1

Diese offene E-Mail wurde heute an Josef Pröll gesandt. Zur Beteiligung an der angesprochenen Umfrage: https://bernhardkraut.wordpress.com/2009/06/18/rucktritte-von-109-abgeordneten/ Sehr geehrter Herr Pröll, hiermit erlaube ich mir höflichst, Sie über den ersten Zwischenstand der mit 18. Juni 2009 gestarteten Umfrage, ob nicht alle 109 Abgeordneten, die Martin Graf zum III. Präsidenten NR wählten, gemeinsam auf ihre Mandate verzichten […]

Auf der anderen Seite von Honsik – Faymann und Dichand

April 21, 2009

2

  Bettina Stadlbauer schreibt in ihrem heutigen Blog genau die Grenzen auf, innerhalb von diesen in Österreich wagemutig gegen Rechts zur eigenen Beruhigung aufgetreten werden kann. mir wurde echt schlecht, aber andererseits war der vormittag sehr lehrreich und prägend. vor allem auch die 70+männer, die scheinbar zur unterstützung von honsik im saal waren aber auch […]

Christian W. Mucha – Eines der Prusterale

Juli 26, 2010

4

  Reality-TV (Seitenblicke oder High dodiety oder Killi-Killi, jedenfalls in einer oder in allen Sendungen dieses Formats) mit Christian W. Mucha garantiert stets, ebenfalls, sofort losprusten zu können, also nach eines langen Tages Arbeit bei Belanglosigkeiten sich entspannen zu können. Bisher war, bedingt durch das Lachen, aber immer entgangen, welchen Beruf Christian W. Mucha … Christian W. Mucha […]

Werner Neubauer bekennt, Deutscher zu sein – keine Überraschung

Juli 5, 2010

1

  Eine Überraschung allerdings ist es, wird das Parteiprogramm gelesen, daß sozialheimatschaftliche Funktionäre dafür eigentlich selten öffentliche Bekenntnisse ablegen, deutsche Kultur-Gemein-Schafter zu sein … Und eine Überraschung ist es allerdings auch, daß dieses Bekenntnis von Werner Neubauer, ein Deutschschafter zu sein,  medial und parteipolitisch auch noch kommentiert wird, ohne aber dabei, auch diesmal wieder nicht, herauszutreten aus dem […]

Einen betschwesternden Mauschelonkel zum Bundespräsidenten

Juni 29, 2010

0

Haben mit überwältigender Mehrheit etwas mehr als die Hälfte der Stimmberechtigten gewählt, über dessen Interview in der Tageszeitung von Wolfgang Fellner, der möglicherweise zur Meldung über den Tod von Hans Dichand den Satz von Thomas Bernhard zur Nachricht über den Tod von Heimito von Doderer freudig ausgerufen hat, die Bahn ist frei, jetzt komme ich, […]

Wirklichkeits- und Möglichkeitssinn – Hochkriechsinn

Juni 25, 2010

2

  Es steht nicht wirklich der Sinn danach, in allem Umfange die Möglichkeit zu prüfen, wie weit es nur einen Sinn gibt, auch deshalb, weil es müßte wohl explizit von Österreich gesprochen werden, der in Österreich … Daß es einen Hochkriechsinn geben könnte, diese Vorstellung stellte sich wieder einmal ein, diesmal beim Lesen der Sonntagsbeilage des dichandschen […]

Beatrix Karl schaut in die »Krone«

Juni 24, 2010

1

  und diktiert … Da des Lesenkönnens und des Schreibenkönnens nicht mächtig, verbleibt der Wissenschafts- und Forschungsministerin einzig die Möglichkeit, ihre Presseaussendung zum Ableben von Hans Dichand zu diktieren. Ein Diktat, das sich in Österreich jede Journalistin und jeder Journalist über den Schreibtisch hängen sollte, um nicht zu vergessen, mit welcher Schreibe in Österreich der […]

Etwas zum ethischen Lesevermögen von Staatsspitzen und Schülern

Juni 23, 2010

1

  Den einzig wahren Nachruf auf Hans Dichand schrieben zwei Schüler, freilich ohne wissen zu können, daß sie damit den einzig wahren Nachruf auf Hans Dichand bereits schreiben, weil dieser das Tun des Menschen an seinem Arbeitsplatz … Die Namen der Schüler werden nicht genannt. Mit Sicherkeit kann daher nur davon ausgegangen werden, daß sie nicht […]