Martin Graf und die Videos der Burschenschaft Rheinfranken

Posted on 20. November 2010

7


 

Mag. Dr. Martin Graf, Meinungsreisender, wird am 25. November 2010 einen Vortrag im Haus der Burschenschaft Rheinfranken halten, und wird damit in eine ehrenwerte Gesellschaft sich einreihen, die in Marburg bereits Vorträge hielten, in jene von Barbara Rosenkranz, Horst Mahler, Franz Schönhuber …

Vorschnell könnte geschrieben werden, ein Jude darf für eine Burschenschaft für Werbezwecke zwar herhalten, aber nicht selbst gehört werden, denn während über den Vortrag von Ignatz Bubis es lediglich einen Bericht mit Standfotos gibt, dürfen Horst Mahler, Franz Schönhuber, Barbara Rosenkranz in den Videos in bewegten Bildern ihre Aussagen … Von der Machart des Videos über Ignatz Bubis gibt es aber weitere, beispielsweise jenes über den Vortrag eines Burschenschafters der Olympia. Dennoch mutet es … Vor allem im Hinblick darauf, wie die, auch die Burschenschaft Rheinfranken in Deutschland weltanschaulich eingestuft wird.

Und wer sich die Videos der Burschenschaft Rheinfranken über ihre Totengedenken ansieht und anhört, würde wohl zum Schluß kommen, daß es nicht verwunderlich wäre, wenn die Burschenschaft Rheinfranken einen Juden nicht selbst sprechen ließe … In diesen Videos ist viel von der Pflichterfüllung des deutschen Wehrmachtssoldaten die Rede, viel von dem unendlichen Leid, das nur dem deutschen Volk angetan wurde, im Eisenach-Video auch von Walter Nowotny … Es wird wohl auch mit den Inhalten der Gedenkreden zu tun haben, daß in dem einen mit 15. Juni 2010 datierten Video die Gesichter unkenntlich gemacht wurden, im Video über die Totenehrung am 28. Mai 2010 überhaupt keine Gesichter …

Auf das Video vom Meinungsreisenden Martin Graf darf gewartet werden, wird es eines nur mit Standfotos und einem Bericht über seinen Vortrag werden, oder wird Dr. Martin Graf selbst zu Wort kommen?

PS Wie soll Martin Graf angesprochen werden? Für die Burschenschaft Rheinfranken steht an erster Stelle, wie oben im Bild gesehen werden kann, der Verbandsbruder, an zweiter Stelle die Burschenschaft Olympia und an dritter Stelle der Nationalratspräsident von Österreich. In der Liste für die Wiener Gemeinderatswahl 2010 steht Unternehmer

PPS Auch das heutige Kapitel gehört dazu, die zusammengefaßt werden können unter dem Titel: Maria Fekter zur Lektüre empfohlen

Posted in: Chronik