Eine Stimme für die FPÖ ist eine verluderte Stimme

Posted on 10. Oktober 2010

0


 

Daran sollten Wählerinnen und Wähler, besonders heute in Wien, denken, ehe sie diese Partei, deren Personal FPÖ, BZÖ und FPK betreibt, wählen wollen, vor allem jene, die für diese Partei schon einmal stimmten, zum Beispiel in der letzten Europawahl.

Was hat Ihnen Ihre Stimme für die FPÖ gebracht? Nur eines: den faulsten Abgeordneten …

Diese Faulheit von Andreas Mölzer im europäischen Parlament ist eine Faulheit als Ignoranz, eine Faulheit als Verhöhnung der Menschen, die diese Partei in der Europawahl wählten. Denn selbstverständlich arbeitet Andreas Mölzer, selbstverständlich ist Andreas Mölzer fleißig, aber arbeitet er für Sie, ist er für Sie fleißig?

Haben Sie Andreas Mölzer dafür gewählt, daß er für die Zeitung Zur Zeit schreibt, die der Nationalismus- und Revisionismus-Industrie zuzurechnen ist?

Haben Sie Andreas Mölzer dafür gewählt, daß er aus seinem Block beispielsweise gegen Menschen geifert?

Haben Sie Andreas Mölzer dafür gewählt, daß er in Japan Reden hält vor und für u.a. Front National, Vlaams Belang, Jobbik?

Haben Sie mit Ihrer Wahl dieser Partei Ihre Stimme dafür gegeben, daß Andreas Mölzer mit seinem aus Steuergeld gespeisten Gehalt seinen Steckenpferden …

Und denken Sie zusätzlich, besonders heute in Wien, daran, wer noch reichlich Arbeit bekommt, wenn diese Partei gewählt wird. Erinnern Sie sich dazu einfach an die umfangreiche Berichterstattung mit dem Satz des Jahres 2010: Für … gilt die Unschuldsvermutung.

PS Wenn Sie bequem weiteres zu Andreas Mölzer lesen möchten, klicken Sie hier einfach in der linken Spalte unter CatchwordsAndreas Mölzer oder FPÖ oder …

Verschlagwortet: , ,
Posted in: Politik