Im Stau in der Dammstraße

Posted on 21. September 2010

4


 

In der Revue im Kasperltheater der Erwachsenen, ewig festzusitzen, wurde schon befürchtet, aber es kann jetzt nicht mehr lange dauern, um aus diesem Stau herauszukommen …

Jetzt noch einmal aber wirklich die Schritte beschleunigen, vor allem nicht mehr …, einfach an allen vorbei, vorbei an Robert Faller mit an seiner Seite Daniel Weber, untergehakt bei Gerald Grosz, der Arm in Arm mit Erika Napetschnig, endlich vorbei an der Tanztruppe Daniel Weber, der mit seinem Freund Hubert Keyl wohl nur ein Thema haben wird, die verlorene Ehre, aber ihm bleibt ja der Eckart von der Landsmannschaft … Weiter, vorbei an Elisabeth Keyl, Heinz-Christian Strache, vorbei an Alexander Höferl, André Taschner, Andreas Mölzer, weiter vorbei an Christian Höbart, Barbara Rosenkranz, Hanne Schuster, Günther Harmuss und Harald Dobernig, vorbei an Johann Gudenus, vorbei an der freiheitlichen Jugend aus Tulln, weiter, vorbei an Dieter Egger, Detlef Wimmer, Chlodwig Mölzer, Harald Stefan, vorbei an Anneliese Kitzmüller, weiter …

Weiter vorbei an Odin Wiesinger, Werner Neubauer, Uwe Scheuch, bald geschafft, die Väter ohne Rechte halten ein wenig auf, aber weiter, weiter vorbei an Markus Glasl, Otto Wandl, Wendelin Mölzer …

Und, endlich, aus dem Stau, kehrt die Wirklichkeit wieder, eine Stadt ist zu erkennen, Wien, ja, es ist Wien, ein Gebäude ist zu erkennen, es ist das österreichische Parlament, kein Zweifel, auf den Stufen davor wird zu einer Verschnaufpause Platz genommen und das reale Geschehen beobachtet … Straßenbahnen fahren, das Parlament wird fotografiert von Touristen und Touristinnnen, Mag. Dr. Martin Graf kommt aus dem Parlament …

Ja, auch die Beteiligung an der Umfrage ist bis weiter möglich …

Umfrage Rücktritte von 109 Abgeordneten oder von Martin Graf allein

Posted in: Medien, Politik