Was leisten Sarrazine selbst

Posted on 15. September 2010

2


 

Für den aktuellen Sarrazin mit dem Vornamen Thilo wurde es verabsäumt, sich die Mühe zu machen, ehe für sein Buch eine freiwillig kostenlose mediale Werbelawine losgetreten wurde, zu prüfen, sich zu erinnern, was hat Thilo Sarrazin selbst bisher geleistet, schon gesagt …

Für den nächsten Sarrazin, mit was für einen Vornamen und Nachnamen auch immer, wird das heute geschrieben.

Wäre diese Prüfung im Fall Thilo Sarrazin passiert, es hätte sich wohl niemand mehr finden mögen, außer den Üblichen, vorwiegend aus der Nationalismus- und Revisionismus-Industrie, dieses Buch zu biblisieren …

Im Fall von Thilo Sarrazin wäre das wohl die vordringlichste Frage gewesen, was waren seine Leistungen als Finanzsenator von Berlin, und wenn es Leistungen gab, für wen, zu wessen Lasten …

Er hat nicht nur viel für sich selbst geleistet, sondern auch beispielsweise die Empfehlung zur Unterernährung der Deutschen, um deren Erhalt er sich jetzt Sorgen macht, weil er, wie der typische Wirtshaushocker, sich die Zeit damit vertreibt, gegen alle zu wettern, die nicht seiner Einkommensklasse angehören, die ihm, von einer Bestellung zur anderen, gerade in den Sinn kommen, und dabei, um sich als Wissenden präsentieren zu können, taubblind durch Daten und Fakten wankt, diese sich zurechtlallend …

Die Salzburger Nachrichten beispielsweise werden, ist zu hoffen, darauf verzichten, je wieder eine derartige Frage generell und im besonderen Andreas-Gerade-Andreas-Unterberger zur Beantwortung vorzulegen: Fehlt Österrreich ein Sarrazin

Die Antwort darauf ist auch von einer anderen Seite her ohnehin längst beantwortet. Ein Sarrazin fehlt in Österreich ganz und gar nicht, denn es gibt in Österreich ohnehin genügend Sarrazine, über die berichtet wird, wobei aber der Satz, es gilt die Unschuldsvermutung, nicht fehlen darf … Auch die Sarrazine in Österreich leisten viel, für sich, vor allem jene, die FPÖ, BZÖ und FPK betreiben, und wie ihr neuer Unverdächtiger Monologe schon verstehen als ausreichende Leistung für ihre Inländischen, die am Ende stets selbst für die Zarrazine die Zeche …

PS Es sind Wirtshausmonologe noch lange keine Thesen, nur weil sie, die Wirtshausmonologe, in einem Buch stehen.

PPS Unverdächtige werden in der Nationalismus- und Revisionismus-Industrie jene genannt, die nicht aus dem eigenen Lager sind. Im Fall von Thilo Sarrazin wird nun auch gerne darauf verwiesen, daß er ein Sozialdemokrat sei, und von daher unverdächtig, ein …

Verschlagwortet: , , , ,
Posted in: Politik