»National in der Form, sozialistisch im Inhalt«

Posted on 15. Juni 2010

1


 

Lautet, schreibt »Neues Deutschland« am 21. Mai 2010, eine der Leitlinien für künstlerische Gestaltung in Nordkorea.

Uns gelang es, die sozialistische Nationalkultur zu schaffen und dem Volk ein reiches kulturell emotionales Leben voll zu garantieren. Die revolutionäre und volksverbundene Kultur, die der Form nach national und dem Inhalt nach sozialistisch ist, erfuhr eine Blüte und Weiterentwicklung, so daß unser Staat als ein Land mit einer leuchtenden Kultur, als ein Land der Kunst viel von sich reden macht.

Unser Sozialismus ist ein unbesiegbarer Sozialismus, in dem der Führer, die Partei und die Massen in einem Herzen und einer Seele zusammengeschlossen sind.

Das gesunde und reiche Kulturleben, dessen sich unser Volk erfreut, ist höchst kostbar und sinnvoll. Uns obliegt es, die kulturelle Revolution weiterhin dynamisch voranzubringen, somit das Kulturniveau der Gesellschaft ständig zu heben und das gesunde und edle Kulturleben unseres Volkes zur volleren Blüte zu bringen.

Wie viele, beispielsweise auch in Österreich, blicken seit Jahrzehnten für ihre soziale Heimat wunschvoll nach Nordkorea, wo Volk und Führer noch in einem Herzen … Gerade in diesen Tagen vielleicht wieder besonders, in Wels, wo sogar verwehrt wird, eine einz’g Statue des Wahren und Guten und Schönen …

Aber nicht nur die Kultur wird in Nordkorea vorangebracht, sondern auch der Wohlstand, wie auf KDVR.DE gelesen werden darf, ebenfalls dem Gespräch mit verantwortlichen Funktionären des ZK der PdAK vom 5. Mai 1991 entnommen:

Das Wirtschaftsleben ist das Fundament des sozialen Daseins. Die selbständige und schöpferische Existenz der Menschen wird durch ein freies und reiches Wirtschaftsleben gewährleistet.

Dem Volk ein gleichberechtigtes, wohlhabendes materielles Leben zu sichern das ist eine wichtige Aufgabe des sozialistischen Wirtschaftslebens. Das ist nur dank der volksverbundenen Politik der Partei der Arbeiterklasse und des sozialistischen Staates möglich.

Posted in: Politik