Graf mit Rosenkranz im Netzladen

Posted on 23. Februar 2010

1


 

Nun, Ende Februar 2010, stellt sich erneut die Frage, was, zum Beispiel in Österreich, unerfreulicher oder kennzeichnender ist.

Antworten vom III. Präsidenten NR waren auch in diesem Fall nicht zu erwarten gewesen.

Ist es unerfreulicher oder kennzeichnender, daß ein III. Präsident NR ein Buch über 150 Jahre Burschenschaften in Österreich herausgibt, oder ist es unerfreulicher und kennzeichnender, daß in Österreich Politik und Medien Monate dafür brauchen, um zu reagieren? Und ist die Reaktionszeit von Politik und Medien schon das unerfreuliche und kennzeichnende, oder sind das Unerfreuliche und Kennzeichnende in Österreich die Beweggründe, warum Medien und Politik derart lange brauchen, um zu reagieren.

Ende Februar 2010 reagieren Politik und Medien und berichten über dieses präsidiale NR-Buch.

Und wie lange werden nun Politik und Medien in Österreich noch benötigen, um sich etwa mit den Geschäftsverbindungen zwischen dem Online-Versand Weltnetzladen und dem Verlagsunternehmen Leopold Stocker, in dem u.v.a auch die Bücher von einem III. Präsidenten NR und einer Landesrätin, die wohl bald zu ehrtreuen sozialheimatschaftlichen Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin erwählt werden wird, erscheinen, auseinanderzusetzen …

Und wie lange werden Politik und Medien noch benötigen, um sich etwa mit den Empfehlungen der Redaktion der Informationen des III. Präsidenten NR

Oder rückt in Österreich ein einschlägig bekannter Online-Versand nur in den Mittelpunkt des politischen und breiten medialen Interesses, wenn beispielsweise Mitarbeiter eines III. Präsidenten T-Shirts bestellen, aber nicht, wenn in einem derartigen Online-Versand die Bücher ihrer Herren verkauft werden …

Posted in: Politik