Familie Leitner muß auf Herrschaftsansprüche verzichten

Posted on 13. Februar 2010

0


 

Damit Mama Leitner für das Amt der Bundespräsidentin kandidieren darf, das heißt, jede Familie muß auf Herrschaftsansprüche verzichten, damit Papa, Mama, Onkel oder Neffe oder Oma, Tante und so fort für dieses eine Amt mit der Kanzlei in jenem Gebäude, in dem präsidiale Waffenstudenten defilieren, während Bundespräsident und Bundeskanzler in die Oper tanzen gehen dürfen, der Wahl sich stellen können …

Und die Familie Leitner, das heißt  jede Familie, muß auch auf Ansprüche, so die zweite Forderung von Josef Cap, auf Rückstellung von Vermögen verzichten, um für dieses Amt kandidieren zu dürfen. Auf ein Vermögen muß also verzichtet werden, das so ehrenvoll und untadelig erworben wurde, wie beispielsweise jenes durch den belgischen Angeheirateten, der durch harte Arbeit in Afrika nur seine eigenen Hände schmutzig …

Aber Josef Cap fordert dies nicht von jeder Familie, sondern von einer einzigen –, die republikanische Demokratie in Österreich wird wohl noch viele Klassen wiederholen müssen …

Verschlagwortet:
Posted in: Politik