Andreas Unterberger – einen größeren findst du nit

Posted on 12. September 2009

1


 

Einer Notiz in der Länge von etwa zehn Zeilen der Tageszeitung »Der Standard« in der Online-Ausgabe vom 11. September 2009 ist zu entnehmen: es soll der mit April 2010 auslaufende Vertrag mit Dr. Andreas Unterberger nicht verlängert werden, einerseits. Anderseits sei, laut Aussage des Sprechers des Medienstaatssekretärs, die Entscheidung darüber noch nicht gefallen.

Das Mitglied des Zentralorgans des Neoliberalismus hätte aber noch dermaßen viel Urlaub zu konsumieren, daß es bereits mit Herbst 2009 nicht mehr die Funktion eines Chefredakteurs der Zeitung der Republik Österreich …

Wer für journalistische Sorgfalt ist, wer für objektive Berichterstattung ist, wer für gehaltvolle Tagebücher ist, wer gegen manipulativen Journalismus ist, wird aber wünschen, daß die Entscheidung schon jetzt  im Herbst endgültig getroffen wird, so daß Andreas Unterberger lange …

Um eine Entscheidung gut treffen zu können, werden, wie bekannt ist, viele Informationen benötigt.

Daher sollen all die Leistungen von Andreas Unterberger (als Beitrag zur raschen Entscheidungsfindung) in angemessener Länge gewürdigt werden:

Wie Ortner und Unterberger Neoliberalismus buchstabieren

Andreas Unterberger – der Blocker aus alten Zeiten

Der Jurist ist ein Meister aus Österreich

Posted in: Politik