Golem der Wähler und Wählerinnen: „der starke Mann“

Posted on 27. Juni 2009

4


 

Am 18. Juni 2009 wurde die Umfrage gestartet, ob alle 109 Abgeordneten, die Martin Graf zum III. Präsidenten NR wählten, auf ihre Mandate zu verzichten haben, oder Martin Graf allein als Präsident NR und Abgeordneter zurückzutreten hat.

Bislang stimmten 45% für die Rücktritte von diesen 109 Abgeordneten.

Weiterhin ist es möglich, an dieser Umfrage sich zu beteiligen: Rücktritte von 109 Abgeordneten.

In mehreren Artikeln wurden bereits dazu Überlegungen angestellt.

Eine weiterer Gedanke hierzu, besonders vor dem Hintergrund aktueller Nachrichten, daß die Akzeptanz von Autoritäten in Österreich nach wie vor hoch zu sein scheint, daß nach wie vor sehr viele einen starken Mann erschaffen wollen.

Mit einem gemeinsamen Rücktritt von all jenen, die mit ihrer Wahl für die Geschehen tatsächlich und einzig verantwortlich sind, könnte endlich ein unmißverständliches Zeichen für die Verantwortlichkeit der Wählerin, des Wählers jedweder Wahl geschrieben werden, die Legende vom starken Mann endgültig zerstört werden.

Es geht also weit über die aktuelle Frage hinaus, ob Martin Graf als III. Präsident NR tragbar ist oder nicht. Es geht also auch um die Auslöschung der autoritären Strukturen, die in diesem aktuellen Fall dazu führten, daß Martin Graf überhaupt in diese Position gewählt werden konnte.

Es geht also darum, die Realverfassung der Demokratie in diesem Land nicht neu zu schreiben, sondern nach der formal-rechtlich verankerten Demokratie umzuschreiben.

Posted in: Martin Graf, Politik