Kunschak, Schaller, Unterberger, Honsik …

Posted on 2. Mai 2009

0


 

Der österreichische Reißverschluß

 

Leopold Kunschak wird der erste Nationalratspräsident der zweiten österreichischen Republik und Namenspatron für einen Preis zu seinem Gedenken, der gerne angenommen wird.

Herbert Schaller wird von der Staatsanwaltschaft in Zusammenhang mit seiner aktuellen Verteidigung von Gerd Honsik geprüft und ein Verfahren in Zusammenhang mit seiner Reise nach Teheran zur Konferenz der Leugnung der Shoa läuft bereits.

Andreas Unterberger ist weiter Chefredakteur der Tageszeitung der Republik Österreich und wird mit einem der Leopold-Kunschak-Preise 2009 geehrt.

Gerd Honsik wird der Wiederbetätigung schuldig gesprochen.

Posted in: Politik