Kabas Marinovic und die gräfliche Ehrlichkeit der siamesischen Partei

Posted on 20. April 2009

0


 

Wer erinnert sich, wer mag noch erinnert werden, an Hilmar Kabas, den Präsidenten des FPÖ-Bildungsinstitutes.

Aber in den Jahren 2006 und 2007 war Hilmar Kabas tatsächlich für insgesamt wenige Monate Volksanwalt der Republik Österreich. Gewählt auch von den Christlich-Kunschakschen, und auch von der SPÖ.

Als letzte Woche im Hauptquartier NR Walter Marinovic, Lothar Höbelt und Andreas Mölzer Germaniens altjungen Odem verströmten, war auch Hilmar Kabas dabei — und mit ihm die ungebetene Erinnerung an ihn.

Für das gemäß Blattlinie u.a. auch katholische Blatt von Andreas Mölzer ist Hilmar Kabas aber weiterhin Volksanwalt als einer der Herausgeber von »Zur Zeit«, wie dem Impressum heute, am 20. April 2009, zu entnehmen ist.

Es sind also wahrhaft gute und wahrhaft um Genauigkeit bemühte Menschen in der siamesischen Partei, die derart ehrlich unbescholten und auch christlich für Heimat und Volk ihr Gedankengut zu erstreiten gewillt sind. 

Wert, es für keinen Gang zur Urne, wo immer diese stehen mag, zu vergessen.

Posted in: Politik