Die im Geiste Versammelten – II

Posted on 3. April 2009

1


 

http://www.parlament.gv.at/PG/PR/JAHR_2001/PK0169/PK0169.shtml Den Festvortrag hielt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Er würdigte zunächst Leopold Kunschak als einen Ermunterer und echten Reformer, dessen Wirken auch heute noch beispielgebend sei.

Daß Leopold Kunschak heute noch beispielgebend sei, kann Wolfgang Schüssel sehr gern geglaubt werden; immerhin war er zum Zeitpunkt seines Festvortrages selbst regierungseng verbunden zum Beispiel mit einem Jörg Haider, dem das christlich-kunschaksche Wettern gegen Juden auch eine liebe und werte-erhaltende Tradition war.

Daß Leopold Kunschak heute noch beispielgebend sei, kann Wolfgang Schüssel sehr gern geglaubt werden; immerhin wählt die ÖVP im Jahr 2009 Dörfler Gerhard mit zum Landeshauptmann von Kärnten, der für »Sonderanstalten« für sogenannte Ausländer und Ausländerinnen ist, wie Leopold Kunschak eben vor 1938 dafür war, Juden auszuweisen oder in Konzentrationslagern zu isolieren,und nach 1945 dafür, Juden den Zutritt nach Österreich zu verwehren.

Daß Leopold Kunschak heute noch beispielgebend sei, kann Wolfgang Schüssel sehr gern geglaubt werden; immerhin wählt die ÖVP Martin Graf mit zum dritten NR-Präsidenten. Wenn der »Streicher von Österreich« 1945 der erste Präsident des österreichischen Parlaments werden kann, dann kann es 2008 für Josef Pröll keine andere christlich-soziale Empfehlung als diese geben, Martin Graf mit seinen Lebensbünden zu den dritten NR-Präsidenten zu wählen.

Daß Leopold Kunschak heute noch beispielgebend sei, kann Wolfgang Schüssel sehr gern geglaubt werden; immerhin wählt die ÖVP Dörfler Gerhard mit zum Landeshauptmann von Kärnten, der u.a. der Meinung ist, Frauen eignen sich nicht für die Politik. Und damit redet 2009 Dörfler Gerhard nicht nur das von Leopold Kunschak 1896 mitverfasste christlich-soziale Arbeiterprogramm, mit dem ausschließlich für Männer das passive Wahlrecht gefordert wird, zurück in die Gegenwart, sondern beweist auch die bundesländergrenzenüberschreitende Ausstrahlung des Geistes Kunschaks. Ach, und wie und zu was alles wird dieser Geist zum Beispiel einen Dörfler Gerhard noch ermuntern?

Daß Leopold Kunschak heute noch beispielgebend sei, kann Wolfgang Schüssel sehr gern geglaubt werden; immerhin …

Posted in: Politik