Landtagswahl (auch) in Kärnten

Posted on 1. Februar 2009


Was bereits im vorigen Jahr zur Nationalratswahl 2008 geschrieben wurde, gilt menschgemäß auch in diesem Jahr für die Landtagswahlen, also auch für Kärnten.

So bequem das Personal der Parteien denkt und sich verhält, ebenso bequem denken und verhalten sich auch die Wählerinnen und Wähler, die allein verantwortlich sind für dieses Österreich. Als ob die Kumpanie der auf zwei Parteien verteilten Wiedergänger und Wiedergängerinnen nicht eindrücklich genug auch ihre Unfähigkeit zum Regieren in den Jahren 2000 bis 2006 bewiesen hätten, prognostiziert die Meinungsforschung für die Wahl am 28. September 2008 der FPÖ wieder enorme Zugewinne und dem BZÖ wieder den Einzug in das österreichische Parlament.

Die Wähler und Wählerinnen fördern massiv ihre Politik-Verdrossenheit also auch durch ihre bevorzugte Wahl von Parteien, deren Blaskapellen im Dorfstadl »Zum Österreicher« ihrem Publikum es bloß egomanisch gehäßig  besorgen. Menschgemäß werden im Spektakel des Nationalamtes Argumente, Daten, Fakten weder erwartet noch vorgetragen.

PS Ein Schwerbetrunkener aus dieser egomanisch gehäßigen Kumpanie schrieb mit seinem durch enorm überhöhte Geschwindigkeit verursachten Unfalltod vor einigen Tagen nicht nur selbst seinen auf ihn einzig zutreffenden Nachruf, sondern auch stellvertretend ein weiteres Mal unmißverständlich für alle, woran diese zu messen ist: an Mißachtung von Gesetzen, an spärlich ausgebildeter Fähigkeit zur rechten Beurteilung der eigenen Begabungen und des eigenen Könnens, an Skrupellosigkeit gegen andere …

Posted in: Politik