Die Analysen der Betuchten

Posted on 1. Februar 2009

0


Sehr gerne werden die Unbildbaren, die Uni-Informierbaren, die Manipulierbaren …, (zumeist diese alle in einem vorgeführt:) die dumpfen Armen bevorzugt behandelt, durch den Verdacht, sogenannten Pfui-Parteien extreme Wahlerfolge zu bescheren.
In Österreich als Beispiel haben am 28. September 2008 28,24% der Wählerinnen und Wähler die FPÖ und das BZÖ gewählt. Aber am 28. Oktober 2008 haben im österreichischen Parlament 69,90% der Abgeordneten den FP-Gänger Mag. Dr. Martin Graf zum dritten Nationalratspräsidenten gewählt.

Posted in: Politik